Tag Archives: Kundenrechte

Shenmue III Characterproduction outsourced

Ys Net lässt Shenmue III mithilfe Lakshya Digitals fertigstellen.

Eigentlich sollte die ersehnte Erfüllung des dritten Shenmue-Teils zu diesem Weihnachtsfest stattfinden. Leider benötigen die Mannen hinter Yu Suzuki jedoch noch ein weiteres Jahr und schnappten sich dazu mit Deep Silver einen bekannten Publisher, der das durch Crowdfunding finanzierte Projekt später regulär vertreiben wird. Nun gab es Neuigkeiten aus Japan, die nach Indien zielen, da dort viele Charaktere des Games am Rechner zukünftig hergestellt werden sollen. Ys Net lässt Shenmue III mit der Hilfe Lakshya Digitals fertigstellen. Shenmue III Characterproduction outsourced.

Shenmue-III-Temple-Girl Foto: Ys Net
Ein Tempelmädchen ohne Namen – aus Indien?
Continue reading Shenmue III Characterproduction outsourced

Wipeout Omega Collection goes VR

Nachträglich die Realität geändert.

Auf der letztjährigen Playstation Experience kündigte Sony die Wipeout Omega Collection für PS4 an, die dann im Frühjahr diesen Jahres erschien. Nicht nur die bloße Wiederverwertung der letzten Titel der Serie sorgte für ein Schmälern der Freude, auch die Aussagen des Entwicklerteams bereiteten Sorgen. Da Wipeout so flott und anstrengend sei, könnte man das Spiel nicht für das PS4-VR-HMD PS VR nutzbar machen, da den Spielern mit Sicherheit übel werden würde. Nun – auf der diesjährigen Playstation Experience – hat man diese Meinung geändert. The Wipeout Omega Collection goes VR.

Playstation_VR_Morpheus Foto: Sony
Morpheus erhält langsam Sinn – wenn man VR verträgt.
Continue reading Wipeout Omega Collection goes VR

Politik gegen unlautere Geschäftspraxis in Videogames

Lotteriegeschäft in Spielen erst ab 21 Jahren freigeben.

Nachdem durch die Veröffentlichung von Star Wars Battlefront II EA ein Shitstorm sondergleichen durch die Galaxie des Internets fegte und Hersteller Electronic Arts von allen Seiten Massenkeile kassierte, legen sich trotz schwindender Diskussion die gewählten Volksvertreter in Hawaii weiterhin ins Zeug, damit solche Methoden in Zukunft der Vergangenheit angehören. Die benötigte Politik gegen unlautere Geschäftspraxis in Videogames könnte daher Verkaufsverbot für Minderjährige lauten, da so ein Großteil der angepeilten Kundschaft im Vorfeld ausgeschlossen wird.

StarWarsBattlefrontII_Screen1 Foto: EA
Hat einen politischen Kampf losgetreten – Star Wars Battlefront II EA
Continue reading Politik gegen unlautere Geschäftspraxis in Videogames

Game On gone

Keine Büroräume in Charlottenburg mehr.

2013 klangen die Vorstellungen eines Berliner Start-ups für Videospieler vielversprechend. Ein Palast für Gaming, Video, Chill und Entertainment sollt in mehreren Etagen Höhe errichtet werden, damit Berliner Spieler zukünftig eine Pilgerstätte für besten Arcade-Spaß in der Hauptstadt aufsuchen können, die diese bitter benötigte. Da sich Finanzierung und Umsetzung schwieriger als gedacht gestalteten, versuchte man via Crowdfunding weiter zu schreiten, doch auch diese letzte Krücke brachte keine erhofften Geldströme. Seit Langem dümpelt eine immer kleiner werdende Webpräsenz ihr Dasein und nun sind auch die Büroräume in Charlottenburg Vergangenheit. Game On gone.

GameOn_2_Berlin Foto: mze
H2O war stets der einzige Automat in vier Jahren – Game On.
Continue reading Game On gone

EA verkennt den Zahn der Zeit

Einbußen in Millardenhöhe stoßen auf kein Gehör.

Dass Star Wars Battlefront II EA nicht unbedingt das erwartete Meisterwerk von Electronic Arts geworden ist, ist mittlerweile in Zockerstuben verstanden worden. Dass sich der Publisher mit der auf Mikrotransaktionen ausgerichteten Spielveröffentlichung damit sogar in gesetzliche Grenzzonen bugsierte sicherlich ebenso. Nun gibt es eine greifbare Demonstration des angerichteten Schadens, da die schleppenden Verkäufe und die Negativpresse auch Spuren an der Börse hinterließ. EA verkennt den Zahn der Zeit.

StarWarsBattlefrontII_Screen2 Foto: EA
Fühlt sich mit Star Wars übermächtig – Electronic Arts.
Continue reading EA verkennt den Zahn der Zeit

Hawaii wehrt sich gegen Star Wars Battlefront II

EA in Trouble.

Wie schon in den letzten Tagen mehrfach behandelt, hat sich Electronic Arts keinen Gefallen mit dem geplanten Geschäftsmodell gemacht, das in Star Wars Battlefront II implementiert wurde. Während schon vor der Veröffentlichung darüber spekuliert wurde, ob der Verkauf von Loot-Box-Lotterielosen als Glücksspiel gewertet werden könnte, übte man in Belgien nun wohl ernste Kritik, während in den USA zum Angriff geblasen wird. Hawaii wehrt sich gegen Star Wars Battlefront II und bringt EA in noch mehr Trouble.

BattlefrontStarWars4 Foto: EA
Packt mit der dunklen Seite eingegangen – EA und Star Wars.
Continue reading Hawaii wehrt sich gegen Star Wars Battlefront II

Battlefront II versagt beim Verkauf

In England weit unter Prognosen.

Das Desaster, das sich EA mit Battlefront II eingefangen hat, scheint erst am Anfang. Nachdem zum Verkaufsstart vom geplanten Bezahlsystem abgerückt werden musste, scheinen nun auch die Absatzzahlen im Einzelhandel spürbar von den Ereignissen getroffen. Star Wars Battlefront II versagt beim Verkauf laut Informationen aus England.

BattlefrontStarWars1 Foto: EA
Von der Macht verlassen – Star Wars Battlefront EA
Continue reading Battlefront II versagt beim Verkauf

EA kriegt sein Fett weg

Selbst Entwickler üben Kritik an Geschäftsstrategie.

Nachdem EA dank der Loot-Box-Krise in Star Wars Battlefront II bereits ordentlich seitens der Spielergemeinschaft einzustecken hatte, krabbeln nun Entwickler und Publisher aus ihren Löchern und stimmen zur weiteren Hexenjagd ein. EA kriegt sein Fett weg.

BattlefrontStarWars2 Foto: EA
Star Wars ist nun einmal Weltkultur …
Continue reading EA kriegt sein Fett weg

Star Wars Battlefront II entfernt Microtransactions

Neue Hoffnung für den Krieg der Sterne von EA?

Heute erschien pünktlich vor dem einsetzenden Star-Wars-Episode-VIII-Hype die zweite Installation von EA, die sich der von George Lucas erfundenen Sternensaga auf aktuellen Systemen annimmt. Star Wars Battlefront vor zwei Jahren machte dies bereits optisch eindrucksvoll, doch ließ eine fehlende Kampagne und zu viele kostenpflichtige Inhalte etwas Schatten auf die spaßigen Schlachtfelder werfen. Mit Battlefront II sollte dies nun besser werden, aber implementierte Kaufoptionen in der Vollpreissoftware trafen auf derartigen Widerstand in der Gamerszene, dass die Pläne des Publishers EA nun über Board geworfen werden mussten. Star Wars Battlefront II entfernt Microtransactions auf ungewisse Zeit.

BattlefrontStarWars3 Foto: EA
Star Wars Battlefront ist das grafische Highlight von Gen 8.
Continue reading Star Wars Battlefront II entfernt Microtransactions

Street Fighter V zum Trinken

Capcom kooperiert mit Red Bull.

Die Street-Fighter-Reihe wurde im Jahre 1987 geboren. Das dreißigjährige Jubiläum von Capcoms Prügelhelden wird daher entsprechend zelebriert, auch wenn eigentlich erst mit dem zweiten Teil ein durchschlagender Welterfolg im Jahre 1991 kreiert wurde. Eine Wiederauflage neuer Super-Nintendo-Roms von Street Fighter II stellten bereits erste bizarre Phänomene des Geburtstages dar und nun wird auch noch für passende Getränke gesorgt. Street Fighter V zum Trinken wird Realität, da Capcom mit Red Bull kooperiert und Sondereeditionen der Getränkedosen in den Handel bringen wird.

Street_Fighter_V_Screen5_Ryu Foto: Capcom
Street Fighter V bekleckerte sich zum Release nicht unbedingt …
Continue reading Street Fighter V zum Trinken