Slightly Mad

Antwort der Auto Enthusiasten

Nachdem sich WiiU Spieler gestern ärgerten und ihrem Frust freien Lauf im Internet ließen, da Project Cars, das Auto-Traum-Spiel der Slightly Mad Studios, wohl mit ordentlicher Verzögerung auf der Spiele-Maschine ihrer Wahl landen wird, melden sich nun die Entwickler, des Crowfunding finanzierten Games zu Wort.
Slightly Mad.
WiiU Premium Packshot Foto: Nintendo
Wird wohl erstmal kein Bundle mit Project Cars geben – WiiU im Alleingang.

Auf OneAngryGamer wird das Gesagte daher direkt analysiert und mit der Stimmung in der Szene in Einklang gesetzt.
Die Entwickler weisen darauf hin, dass NamcoBandai nur als Vertrieb herhalte und nicht der Publisher sei. Die Slightly Mad Studios hätten die volle Kontrolle über Inhalte und den Erscheinungstermin von Project Cars.
Die WiiU Entwicklung würde aufgrund der Eigenheiten des Systems mehr Zeit verlangen und daher eine Verzögerung mit sich ziehen. WiiU Spieler die ein realistisches Autorennspiel ewarten, würden auch in einem Jahr noch freudig zugreifen, sollten sie nicht Mario Kart 8 bevorzugen.
Mit einigen Ausrufezeichen, groß geschriebenen Worten versehen und dem sarkastischen Schlusssatz aus dem Slightly Mad Studios HQ schnurstracks an die Spieler-Fraktion geschickt.

Diese sind jetzt noch erzürnter als zuvor, wie sich in den verwendeten Kommentaren des Artikels sowie der unten folgenden Diskussion verfolgen lässt.

Die Entwicklung des Spiels wurde früh genug begonnen, in letzten Gesprächen tönte man noch von der technischen Finesse des Titels auf der Nintendo Konsole, ohne je etwas Vorzeigbares in petto zu haben, doch vor allem die Vorfinanzierung durch WiiU Spieler, die nun letztendlich für die pünktliche Auslieferung auf den Konkurrenzsystemen Sorge träge, hinterließen einen unbeschreiblichen bitteren Nachgeschmack. Schimpfworte und Flüche folgen.
Nur durch ein Missachten des Titels zum Release auf PS4, Xbox One und dem PC – die zeitgleich mit mehreren, feinen Ausweichmöglichkeiten bedient würden- könne man das Verhalten solcher Hersteller, die sich weiter weigern Nintendos WiiU und deren Spielergemeinde gleichwertig zu behandeln, nachhaltig ändern.

Passend zu diesem angesprochenen Fehlverhalten der Third Party Hersteller, erblickten heute neue Gerüchte betreffend Capcoms Zukunft das Licht der Welt, die von einer Resident Evil Revelations Fortsetzung sowie von einem Ultimate DMC Remake sprechen.
Wieder nicht für Nintendo Maschinen.
Mad.

  • mze

    Update: Wie sich herausstellte kamen die Comments nicht von den Herstellern, sondern waren aus einem offiziellen Forum des Spiels, das jedoch von Fans geführt würde. Eine offizielle Stellungsnahme sei noch nicht eingegangen.
    Original:
    “[Update: The quote actually came from an authorized Project CARS fan page, not the official page. Some individuals close to the project have stated that Slightly Mad Studios have still not made an official statement on the matter. The original individual who did make the statement(s) has removed the page.]”