Neo Geo X Gold Packshot

NeoGeo X Gold

Return of the King

Mega Drive und Super Nintendo standen am Anfang ihrer Karrieren, als der gerade mal zehn Jahre alte japanische Konzern SNK ins Videospielgeschehen trat und eine Arcade-Hardware veröffentlichte, die technisch jegliche Heimkonkurenz in den Schatten stellte und die Szene erbeben ließ. Trotz des horrenden Preises für das NeoGeo Grundgerät von knapp eintausend Mark und den anfallenden Kosten pro Modul von mehreren hundert Mark, setzte sich das, eigentlich für Spielhallen, Hotels und für Videotheken als Verleihgerät geplante System im Markt fest und zockte gut betuchten Gamern in den folgenden zwei Dekaden einige braune Geldscheine aus den Brieftaschen. Dafür erhielten diese im Gegenzug eine unschlagbare Spielkonsole, die feinstes Spielhallenflair zu Hause generierte und kompromisslose eins zu eins Umsetzungen von Arcade Originalen bot.
Front_Screenshot_1

Mit riesigen, unkaputtbaren Joyboards ausgestattet, Rom-Modulkapazitäten die Festplattengrößen damaliger Personal-Computer erreichten, opulenten Grafiken, Effekten und Sounds, spielte sich das NeoGeo schnell in Zockerherzen und erlangte einen Kultstatus, der bis heute währt. Vernarrte Sammler bezahlten für das seltenste Heimmodul des NeoGeo schon mehrfach über zehntausend Euro auf Online-Auktionen. Besondere Titel kraxeln gern mal über die Eintausend-Euro-Grenze. Independent Hersteller produzieren sogar heute noch Module für den König der Konsolen zu ähnlichen Preisen.

Front_Screenshot_2

Nun, zum zwanzigsten Jubiläum des NeoGeo AES Heimgerätes, hat sich US-Hersteller Tommo die Lizenz des einzigartigen Hardwaremonsters von SNK Playmore besorgt und bietet dieses Biest in einer gelungenen Revision über Blaze Europe auch bei uns an. Das Besondere am Re-Release des NeoGeo ist jedoch nicht das X im Namen, sondern das komplett neu gestaltete Set.

Das eigentliche System steckt jetzt in einem formschönen, wertigen Handheld, der mit einem 4,3” Zoll Screen ausgestattet ist und mit zwanzig Gaming-Klassikern vorbestückt wurde. Ein SD-Slot an der linken Seite ermöglicht das mobile Spielen weiterer Games, die in Zukunft veröffentlicht werden sollen. Dem wunderschönen, äußerst authentischen Verpackungskarton der NeoGeo X Gold Edition für Erstbesteller lag das Prügelspiel Ninja Masters auf SD-Card bereits bei.
Um die Größe des Pakets und den Preis von circa 200 Euro zu rechtfertigen, hat sich Tommo aber etwas einfallen lassen, das alte Spielhallengänger und Retrofreunde in den Genuss des einmaligen Spielgefühls vom Original kommen lässt.

Dock Open Closed

Mit einer Dockingstation im AES Design und einem Replikat des superben SNK Joyboards könnt ihr das Handheld an den TV anschließen und die Klassiker über die große Mattscheibe bedienen. Der Verbau echter Mikroschalter im Joyboard sowie beim Stick des kleinen Handhelds sorgt für eine perfekte Steuerung und eine direkte Weitergabe eurer Befehle. Dank USB Anschlüssen ist das Joyboard sogar anderweitig nutzbar.
Produziert wurden die Bauteile allesamt ordentlich.
Leider fällt die Bildqualität über AV oder HDMI am TV etwas ab und lässt sich am ehesten mit einem alten Antennensignal vergleichen. Schlimmer erscheint Puristen dagegen das auf Emulatoren bekannte Verzögern des Dargestellten um ein Frame, was die Spielkontrolle beeinflusst. Kann man sich mit diesen “Macken” anfreunden, bekommen Retrozocker, Konsolensammler und NeoGeo Nerds mit dem Revival des NeoGeo X ein tolles Spielepaket abseits der aktuellen Fraktionen im Business.
Die zwanzig installierten Titel bestehen natürlich dem NeoGeo entsprechend hauptsächlich aus Spitzen 2D Beat´ em ups, aber auch Baller-Schmankerl wie Last Resort oder Metal Slug bieten Grund genug, sich zu überlegen, ob man seinen einstigen Kindheitstraum vom Besitz der eigenen Königskonsole nicht zwanzig Jahre später verwirklichen mag. Auch wenn der König noch nicht ganz in seiner alten Stärke zurück ist, wurde hier ein goldiger Prinz geboren.
A Symbol.

NGX_Packshot
Neo Geo X Gold L.E.
Fotos: Blaze Europe
Circa 230€
NeoGeo X Gold – ASIN: B0093G9VOI
www.neogeox.com

  • mze

    Wer sich noch immer überlegt eine NGX zu besorgen, sollte schnell zugreifen – Funstock schmeißt die Teile wohl raus.
    Für £99 britische Pfund anstatt £179 britische Pfund ist das NGX dort aktuell zu haben.