Das Glück mit dem Glück

Promotion – Der Fortune-Faktor im Spiel.

Immer neue Games kommen auf den Markt, die Spieler weltweit in ihren Bann ziehen. Dabei haben es den einen insbesondere die hochwertigen und vor allem kostspielig produzierten Tripple-A-Titel angetan, wohingegen andere die Indie-Titel bevorzugen. Seit einigen Jahren zeigt sich allerdings, das immer mehr Spiele den Faktor Glück bewusst einbeziehen. Sei es wie in Grand Theft Auto das Casino oder über Lootboxen, die mit viel Fortune besondere Dinge enthalten.

Foto: mze
Zocken kann man in vielen Fassungen – auch online.

Besonders beliebt ist das Glücksspiel in Grand Theft Auto. Die Mega-Reihe von Rockstar Games überzeugt nicht nur mit einer besonderen Art, die aktuellen Probleme aufzugreifen und spielerisch zu verarbeiten, sondern bringt dem Spieler ebenso den Glamour von Casinos und dem Spiel mit dem Glück näher. Eine Überraschung hingegen ist das nicht. Schließlich sind Videospiele oftmals ein Spiegel der Gesellschaft und in dieser sind Casino-Spiele überaus beliebt.

Für einen großen Schub sorgte in diesem Bezug die Digitalisierung. Denn dank dieser, kann heute jederzeit ein spannendes Spiel samt Casino-Ambiente und die Aussicht auf Gewinne gespielt werden. Dazu ist nichts weiter nötig, als das Royal Vegas Online Casino zu besuchen, welches zu einer der renommiertesten Casino-Gruppen weltweit zählt. Während in GTA 5 das Diamond Casino angesteuert werden muss, um über das Glücksrad den Hauptgewinn zu ziehen, ist in der Realität lediglich ein mobiles Endgerät nötig, um live an Slots und anderen Casino-Spielen zu partizipieren.

Dabei geht es in dem hier genannten Online-Casino im Übrigen seriös zu. Bei GTA 5 hingegen, zeigt sich Macher Rockstar Games immer wieder von der harten Seite und bannt Spieler komplett, die einen Glitch im Casino nutzen. Denn mit diesem ist es möglich, online eine Menge Geld abzustauben. Zwar handelt es sich dabei „nur“ um eine Online-Spiel-Währung – dennoch verschaffen sich Gamer mit dem Glitch einen Vorteil.

Üblicherweise reagiert der Entwickler auf das Ausnutzen solcher Glitche damit, dem entsprechenden Spielern das Geld einfach wieder abzuziehen. Den, grob ausgedrückt, Cheatern, geschieht sonst nichts weiter. Ärgerlich ist es jedoch allemal. Dennoch kommt es ab und an ebenfalls zu größeren Bannwellen. Rockstar Games greift immer dann zu dieser Maßnahme, wenn sich das Wissen über einen neuen Glitch schnell verbreitet und völlig überzogen ausgenutzt wird.

In einem solchen Fall kann es passieren, dass zum einen dem Spieler, wie bereits erwähnt, das „ergaunerte“ Geld vom Account abgezogen wird. Es ist jedoch ebenfalls möglich, dass der Gamer online seinen kompletten Besitz verliert oder gar einen vollständigen Reset über sich ergehen lassen muss. Bei Letzterem fängt er mit seinem virtuellen Konterfei wieder bei null an.

Der komplette Reset ist selbstverständlich besonders hart. Denn es bedeutet, das buchstäblich der gesamte Fortschritt, den er sich mit seinem Charakter möglicherweise über Jahre hinweg aufgebaut hatte, weg ist. Nicht einmal seine ursprünglich erstellte Person ist noch verfügbar. Er muss eine komplett neue Spielfigur erstellen, die auf Level 1 beginnt.

Sollten Spieler, die bereits Strafen erhalten haben, etwa für den Casino Chip-Glitch, diesen abermals nutzen, um sich einen Vorteil zu verschaffen, wird Rockstar Games mit einem permanenten Bann dafür sorgen, das dies nicht erneut geschieht. Zwar dürfte eine erste Welle erst einmal einen vorübergehenden Bann bewirken – es damit allerdings erledigt sehen, sollten Spieler nicht. Viele in der Community sind im Übrigen für diesen Schritt und freuen sich, dass „solche Spieler“ ihre Strafe bekommen sollen.