Xenocider ist auf Kickstarter

Eine Dreamcast-Entwicklung für verschiedene Plattformen.

Das spanische Indie-Entwicklerteam Retro Sumus bereist seit einiger Zeit virtuell einige Videospiel-Foren, um für die eigene Dreamcast-Produktion Xenocider Promotion zu machen. Nachdem erste Hürden in der Entwicklung überwunden und eine spielbare Demo fertiggestellt wurden, ist nun von Retro Sumus der heute übliche Weg über Crowdfunding-Plattformen gegangen worden.
Xenocider ist auf Kickstarter gelandet – für PC, Mac, Linux, 3DS und Dreamcast.

r7_Dreamcast Foto: mze
Dreamcast bekommt wohl neues Futter – Xenocider.

Der spanische Indie-Entwickler Retro Sumus sitzt bereits an einer Videospiel-Produktion für zwei Sega-Konsolen, die mit dem Grafik-Adventure Ameba in eine andere Richtung zielt, als die nun auf der Kickstarter-Plattform gelandete Produktion Xenocider.
Bei dem Action-Titel handelt es sich den ersten Versuch seit über zehn Jahren der alten Sega-Kiste erneut ein Spiel in Polygongrafik aufzutischen.
An Klassikern wir Space Harrier oder Sin & Punishment orientiert, rennt eine futuristisch gekleidete Cyborg-Protagonistin durch gradlinige Areale in der Verfolgerperspektive und nimmt dabei feindliches Gesindel ins Visier.
Unterschiedliche Versionen – der auch für Linux, Mac, PC und Nintendo 3DS angedachten Spielveröffentlichung – können seit dem 09.05.2016 via Kickstarter vorfinanziert werden.
Sollten sich genügend interessierte Spielefans zusammenfinden, um die veranschlagte Summe von 92.000$ Dollar anzuhäufen, sollte laut offizieller Kampagneninformation im Dezember 2017 mit einer Lieferung der haptischen wie digitalen Fassungen gerechnet werden können.
Ab 20$ Dollar kann eine digitale Version, ab 50$ Dollar die haptische Fassung „vorbestellt“ werden.


Ein vermisstes Konzept auf einer vermissten Konsole – Xenocider.

Alle Neuigkeiten rund um die Xenocider-Entwicklung werden von den Beteiligten in regelmäßigen Abständen via Kickstarter-Kampagnen-Updates im Netz veröffentlicht.
Stabile 60 Frames, zehn Level und sogar die freakige Unterstützung der seltenen Dreamcast-Twin-Stick-Peripherie befeuern die Neugier auf die spanische Polygon-Entwicklung Xenocider.
Glücklicherweise stehen Demoversionen für die Sega-Konsole sowie verschiedene PC-Betriebssysteme zur Stillung des Wissensdurstes auf Kickstarter zum Download bereit.
Don’t let it stop thinking!

  • Thank you for sharing the news 🙂

  • You’re welcome!

    Looking forward to see it in action soon. I will probably do a small vid about it.

    And I’m planing to back it on kickstarter – but must check my finances first …