Switch-Zukunft wurde von Nintendo gezeigt

All is PS4, again …

Heute hat Nintendo ein kleines Nintendo Direct Mini ausgestrahlt, in welchem kommende Highlights für die Nintendo-Switch-Konsole gezeigt wurden. Auch Titel, die noch nicht für das Hybrid-Handheld bekannt waren, wurden gezeigt, doch tatsächliche Überraschungen sind in den kommenden Monaten auf Nintendo Switch Fehlanzeige. Die erfolgreich an die Kundschaft gebrachte Konsole versucht die Zeit in bekannter Manier zu überbrücken und bedient sich dabei stark an der ungeliebten Strategie einer Konkurrenzmaschine, welche aus ebenso unverständlichen Gründen mehr Lob als Kritik erhielt. Die Switch-Zukunft wurde von Nintendo gezeigt und alles ist wie auf Playstation 4 zum Start.

Nintendo-Switch Foto: mze
Staubt dank Indies, Remakes und Re-Releases vor sich hin – Switch.

Ähnlich wie in den ersten Jahren mit der hochgelobten PS4 von Sony, verfolgt Nintendo derzeit eine Verkaufsstrategie, die bei Spielern alter Schule bitter aufstoßen müsste. Im neusten Nintendo Direct zeigte der Konsolenhersteller zwar überraschend viele Spiele in kurzen 15 Minuten, doch da der Großteil der kommenden Entwicklungen Spielern der weniger erfolgreichen WiiU-Konsole bereits seit Jahren bekannt ist, dürfte bei diesem Kundenstamm kaum Ekstase ausgebrochen sein, als dort Games der vergangenen Generation gesichtet wurden. Schon wieder bekommt das Switch-Handheld einfache Umsetzungen mit kleinen Extras spendiert, welche vor Jahren nicht genügend Antriebskraft besaßen, um Gamer global vom Einkauf einer WiiU-Konsole zu überzeugen. Da die Switch-Systeme nun aber in vergleichbarer Stückzahl innerhalb weniger Monate von der Kundschaft angenommen wurden, scheut sich Big-N nicht, einfach die alten Produkte erneut in den Markt zu drücken und im zweiten Gang das Preisniveau unverhältnismäßig hoch zu halten. Donkey Kong: Tropical Freeze, Hyrule Warriors, Mario Tennis sind drei der vier kommenden Nintendo-Titel, welche in nahezu identischer Form für das Vorgängergerät im Gebrauchtwarenhandel günstig erstanden werden könnten, jedoch nun wohl wieder lieber zum Neupreis für das neuere System digital vorbestellt werden …

Ein Video zeigt die genauen Ausblicke für das erste Halbjahr 2018 in Bild und Ton und sorgt trotz bunter Bilder nicht für Freudentaumel:


Remasters & Remakes jetzt auch bei Nintendo – toll …

Da der einzige neue Titel mit dem rosa Wonneproppen Kirby auf der Webseite zum Spiel auch nur mit dem Hauptargument HD-Grafik zu werben versucht, dürften Fortschritte auf der tragbaren Nintendo-Konsole in 2018 kaum spürbar werden. Ein weiteres Third-Party-Remake des zum Verzweifeln schweren Dark-Souls-Erstlings von From Software aus dem Jahr 2011 kann daran leider auch nichts ändern.

Es wird Zeit für Bayonetta 3!