Mobile Meilensteine

Einige der erfolgreichsten mobilen Games der letzten Zeit
– ein Artikel von Jonathan Busch.

Dass ein Handy mittlerweile nicht mehr hauptsächlich der Kommunikation dient, ist mit Sicherheit keine neue Entwicklung. Spätestens seit Beginn der Smartphone-Ära, ist das Mobiltelefon endgültig auch zur Spielkonsole für unterwegs geworden. Egal ob ausgeklügelte Strategiespiele oder ein Game zum schnellen Daddeln zwischendurch: inzwischen haben über 22 Millionen Deutsche mindestens eine Spiele-App auf dem Handy, Tendenz steigend.
Stellen wir daher doch heute einmal einige der erfolgreichsten mobilen Games der letzten Zeit vor.
Mobile Meilensteine.

Xperia_Smart_phone Foto: mze
Smartphones ohne Knöpfe eroberten die Welt – Spiele gibt es dennoch.

Rätseln in Grusel-Atmosphäre

Als die kleine britische Entwicklerschmiede Fireproof Games im Jahr 2012 The Room veröffentlichte, traf sie den Nerv einer ganzen Generation. In dem stylish-geheimnisvoll angehauchten Rätselspiel manövriert sich der Spieler durch eine geheimnisvolle Abfolge von Rätseln. Durch das Lösen immer neuer Rätsel, erhält er im Gegenzug immer kniffligere Aufgaben gestellt. Die dreidimensionale Spielwelt kommt ohne eine wirkliche Story aus, das Spiel ist dabei aber mindestens so fesselnd wie ein guter Thriller. Nach dem großen Erfolg des ersten Teils, veröffentlichte Fireproof Games einige Zeit später den zweiten Teil der Reihe. Am bewährten Spielkonzept änderte sich wenig, die Reaktionen der Nutzer waren dennoch fast noch euphorischer als bei Teil eins. Nun ist seit Kurzem der dritte Teil erschienen und setzte sich sofort an Platz eins der Verkaufscharts. Auch dieses Mal hat Fireproof nicht viel am bewährten Spielkonzept geändert, lediglich die Anzahl der Rätsel ist größer geworden. The Room 3 ist jedenfalls heißer Anwärter auf den Titel besten mobilen Spiels des Jahres.

Flickermoneychips
Foto: Ryan Hyde via Flicker.com (CC by 2.0).

Das Spiel mit dem Glück

Dass man die virtuelle Spielewelt auch mit der Realität verknüpfen kann, zeigen die Entwickler von Casino Spielen auf Seiten wie 32Red oder 888casino. Wer gerne sein Glück herausfordert, der wird hier in vielen Spielen fündig. Es gibt zum Beispiel Online Blackjack bei 32Red, Live Poker bei 888casino oder auch den Casino Klassiker Roulette. So präsentieren sich die meist Browser-basierten Apps als eine umfassende Minispiel-Sammlung. Dabei wird vor allem auf einen Mix aus den klassischen Spielen wie Blackjack und Poker gesetzt und einer Auswahl von ständig thematisch neuen Slot-Spielen. Bei vielen Anbietern gibt es auch die Option Spielgeld zu setzen und so muss das Spielen auch nichts kosten, es sei denn man möchte es einmal ausprobieren. Diese Browser Spiele eignen sich wie andere simple Mobile Games am besten für den kurzen Zeitvertreib zwischendurch, aber auch für Spielerunden alleine oder mit Freunden.

Bunte Vögel gegen grüne Schweine

Wer lieber die schnelle Herausforderung für Zwischendurch sucht, ist bei Angry Birds 2 gut aufgehoben. Der lang ersehnte Nachfolger des wohl erfolgreichsten Handy-Spiels aller Zeiten wartet wieder mit einer großen Menge an Levels auf. Dabei ist der Schwierigkeitsgrad keinesfalls zu niedrig. Insbesondere wer ohne kostenpflichtige In-App-Käufe auskommen möchte, wird eine gute Zeit lang beschäftigt sein, bis er alle bisher verfügbaren Level durchgespielt hat. Das Spielprinzip ist das gleiche geblieben. Der Gamer schleudert verschiedene Arten von Vögeln auf grüne Schweine, die allesamt eliminiert werden müssen. Und wieder ist die eigentliche Faszination des Spiels das Auslösen von Kettenreaktionen. Gebannt beobachtet man, wie fragile Bauwerke die Schweine unter sich begraben und könnte sich grün ärgern, wenn einen nach dem Schleudern des letzten verbliebenen Vogels immer noch ein Schwein doof anglotzt. Angry Birds 2 merkt man an, dass die Macher einiges an Zeit und Geld in die Entwicklung der App gesteckt haben. Kaum eine Gaming-App läuft derart flüssig und ist dabei frei von Bugs jeder Art.

AngryBirdsflickr
Foto: LG전자 via Flickr.com (CC by 2.0).

Ein Ausflug in die surreale Geometrie

In eine ganz andere Richtung orientieren sich die Macher von Monument Valley. Mit ihrem geheimnisvollen, surrealen Titel spricht das Independent Game Studio eher Fans des eingangs erwähnten Klassikers „The Room“ an. Das mit dem Apple Design Award ausgezeichnete Game entführt den Spieler in eine Welt voller geometrischer Rätsel. Dabei lösen sich die Grenzen der Physik auf, endlose Treppen wie in den Bildern von M. C. Escher bescheren uns ein vollkommen neuartiges Spielerlebnis. Die App hat sogar einen Auftritt in der dritten Staffel der Erfolgsserie „House of Cards“. Zwar stehen die Entwickler für den hohen Preis in Relation zum recht kurzen Spielerlebnis in der Kritik, dennoch ist „Monument Valley“ durch seine Einzigartigkeit ein stilbildendes Werk in der Welt der Gaming-Apps.

Das Spiele-Angebot ist nahezu unendlich

Egal welcher Gaming-Typ man ist, in den unendlichen Weiten des App-Stores und des Google Play Stores ist für jeden die passende Spiele-App dabei. Und obwohl inzwischen eine Vielzahl von großartigen Apps entwickelt wurde, die Spieleschmieden lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen. Dabei sind es oft simple Ideen, die großartig umgesetzt werden, die das Genre der mobilen Games ein ums andere Mal revolutionieren. Der erwirtschaftete Umsatz mit mobilen Spielen ist zwischen 2014 und 2015 um satte 153 Prozent angewachsen. Ebenfalls interessant: seit Jahren steigt der Anteil der weiblichen Mobile-Gamer.
Mittlerweile ist das Verhältnis von spielenden Frauen und Männern nahezu ausgewogen.

Heiß!