Demo für fünf Dollar

EA verkauft Demos auf One

Wie über Hardcoregamer.com in Erfahrung zu bringen ist, verlangt Electronic Arts gerade 4,99$ Dollar für die Demo-Versionen von Fifa 14 und UFC auf der Xbox One.
Eine Demo für fünf Dollar, wie ungünstig günstig.
Xbox_Console_F_Tilt_TransBG_RGB_2013 Foto: Microsoft
Will für Demos Geld kassieren – Xbox One geht für EA auf Sammeltour.
Nur ein Systemfehler?


Eine Demo für fünf Dollar zu veröffentlichen, wäre die schrägste Frechheit seit den DRM-Überlegungen der Konsolen-Hersteller und Publisher, schließlich sollte der kostenlose Anzock eines Spiels, einst den prüfenden Zocker von einem Kauf überzeugen und diesem nicht schon vor dem Versuch bereits das Geld aus der Tasche schröpfen.

Da beide Demo-Versionen bereits kostenfrei erhältlich waren, könnte es sich auch um einen Fehler im Xbox Live System handeln, der verschobene Preis von zwei mal 4,99$ Dollar bei zwei aktuellen EA-Demos, wäre jedoch ein recht großer Zufall.

Auf Hardcoregamer.com kann man sich in Form eines Screenshots davon überzeugen, dass die Nachricht auf Tatsachen basiert, hat man keine Xbox One mit US-Zugang daheim.

Sollten sich diese Tasachen, als vom Produzenten gewollt offenbaren, könnte man auf dieses Gerät und seine kostenpflichtigen Demo-Versionen in Zukunft wohl auch weiterhin verzichten.

Demos für fünf Dollar – Scherzbolde…

  • mze

    Laut Polygon hat sich die vermeintliche Abzocke, als “Fehler im System” herausgestellt.
    Ein kleiner EA Testlauf, was viele Zocker im Netz denken, sei aber auch möglich gewesen.