Saber Rider reitet wieder

Mit Kickstarter in den Sonnenuntergang.

Saber Rider and the Star Sheriffs war eine beliebte Zeichentrickserie der neunziger Jahre.
Zwar schon 1986 in Japan produziert, fand sie erst durch späte Ausstrahlungen im Privaten Kinderfernsehen den Weg nach Deutschland. Und selbst heute freuen sich Erwachsene noch über ihre Erinnerungen mit den schlecht animierten Weltraum-Helden. 2011 sollte daher bereits ein Spiel um die Saber Rider Truppe über Crowdfunding finanziert werden, dessen finales Stadium bis heute nicht erreicht wurde. Nun versucht es das selbe Team erneut.
Mit Kickstarter in den Sonnenuntergang – Saber Rider reitet wieder.

SaberRiderKamagne2 Foto via Kickstarter.com
Saber Rider soll nun für PC, 3DS und Dreamcast erscheinen.

Während die erste Kampagne noch großspurig einen 3D-Action-Titel für den Nintendo 3DS, Wii sowie PS3 und Xbox360 versprach, die benötigte Summe weitaus geringer veranschlagt war als die jetzt auf Kickstarter genannte, sind Fans der Reihe weit weniger euphorisch als vor knappen fünf Jahren.
Die Unterstützer der vorangegangen Planung erhielten bis jetzt nämlich nicht einmal einen feuchten Händedruck – die Belohnung für das früh entgegengebrachte Vertrauen folgt nun nur, falls die neue Kickstarter-Kampagne erfolgreich verlaufen sollte.
Da jedoch jetzt eine Summe von 75.000 Dollar für ein primitiv wirkendes 2D-Geballer auf GBA-Niveau benötigt würde, spricht das Erreichen von knapp 20% Prozent dieses Budgets nach einer Woche Laufzeit keine Bände.
Nur 269 Personen waren zum Zeitpunkt des Verfassens an einer stattfindenden Produktion interessiert, was den Initiator des Projektes sogar in deutschsprachigen Foren die genaueren Pläne erklären und die aufkeimenden Zweifel verscheuchen versuchen lässt.
Dass die Stimmung nach einer bereits gescheiterten Kampagne nicht ideal, die Ansprüche an eine ansprechende Umsetzung beliebter Kindheitserinnerungen höher, und das Vertrauen in den Anbieter daher bereits geschwunden ist – der auch noch zwei bekannte, beteiligte Gesichter im Team verlor – müssen die Planer und anscheinend auch mit Herzblut verbundenen Mitarbeiter des Team Saber Rider in den nächsten 28 Tagen wohl noch weiterhin schmerzhaft ertragen.

Aus der Phantomzone, in die Phantomzone.

  • Auch noch interessante Informationen über NeoGaf erfahren.
    Die Versprechen des Initators aus 2011 festgehalten:
    Text auf NeoGaf
    Sogar ein 3DS System sollten Backer ab 250€ Euro erhalten…Pustekuchen.

  • Wer hätte das gedacht. Die Kickstarter- Kampagne war erfolgreich.
    Nur 900 Menschen sorgten dafür.
    Noch 40 Stunden können weitere Sammler jetzt nachträglich einsteigen, um sich möglicherweise ein Dreamcast oder PC-Engine Schmankerl “vorzubestellen”.
    Na dann, good luck, Team Saber Rider!