Ninja Theory geht neue Wege weiter

Neuer Körper für Hellblade.

Das bekannte Entwicklungsstudio Ninja Theory entwickelt seit einiger Zeit einen Titel unter eigener Kontrolle. Damit wollen die spanischen Herren beweisen, dass es keine hundert Millionen Dollar benötigt, um ein ansprechendes Spiel in der heutigen Zeit zu veröffentlichen.
Ninja Theory geht neue Wege weiter – ein neuer Körper für Hellblade entstand via Handscanner.

PS4 Playstation 4 Foto: Sony
PS4 bekommt Hellblade exklusiv.

Da schon während den Motion-Capture-Aufnahmen neue, kostengünstige Techniken zum Einsatz kamen, dachte man sich bei Ninja Theory wohl, dass auch die Charaktergestaltung mit technischen Hilfsmitteln ein neues Niveau erreichen könnte.
Daher besorgte man sich einen Hand-Scanner und ein weibliches Fitness-Model das der Protagonistin in Hellblade ihren Körper spendete.
Die genauen Übertragungen einer menschlichen Gestalt verhalfen der gestalteten Computer-Figur zu realistischen und wesentlich glaubwürdigen Zügen.
Unterschiede, die durch reguläres Handwerk nicht erreichbar gewesen wären.
In dem heute veröffentlichen Entwicklertagebuch-Video darf man daher erneut über den Einfallsreichtum des fähigen Studios staunen sowie weitere Hoffnung hegen, dass sich das Team mit der Aufgabe ein Triple-A-Titel unter Indie-Voraussetzungen zu produzieren nicht übernommen hat.


Verschoben ist nicht aufgehoben.